About how time was flying ....

Freitag, 18.12.2015

Immer wenn es Zeit wird zu gehn,
verpass ich den Moment und bleibe stehn,
das Herz sagt bleib,
der Kopf schreit geh,
Herz über Kopf!

I just realized today that I hadn´t been to Canada since 979 days.

And there are times when I feel empty, missing the freedom I felt during my time living at the City Centre Hostle Calgary for the most beautiful 2 month of my life.

But guess what?! I´m actually planning to come back. You might need to teach me some english again :-). I plan to come vback in August 2016.

 

Who is going to be there as well?

 

 

 

I´m back in Germany

Sonntag, 14.04.2013

... and I miss Canada like hell! Help! Could any Canadian please write me a letter, a mail o´r phone me! i need to speak some english sooo much!

How much that hurts. I miss you so much.

Week 8 - See you never, Good Bye for ever...

Montag, 08.04.2013

Tuesday, April 9th

Fuck, that hurt! Oh well.... Time to say good bye. Today was my last day working with Shaakira and again and even more I realized what kind of an awesome personality she is. We couldn´t stop talking while we were working. And it was soooo interessting. When I talk to her, she makes me thinking. it´s interessting, how she makes me see the world through her eyes. It´s different, but good!

Aber wirklich "Good Bye" sagen, das fällt mir schwer und macht mich heute etwas traurig.

Ich genieße die Zeit hier immer noch. I really do!

Yesterday evening we spent some hours down here in the staff accomodation, watching hockey games and having Peter´s Drive-In Dinner with the rest of Logan´s wine and it just felt sooo familiar, so right, like if we never did anything else, like kind of a family, with Logan and Eva discussing all the time - that´s so damn funny! They should make a potcast or something. Nobody ever made me laugh that much. And Steffi is a nice company as well. I guess I never told you about her. She is Eva´s roommate. german of cause.

 

And sometimes we just can´t run away from Douglas´Storytelling. Yep, and then everybody looks sooooo excited - or at least pretend to be! ;-)

But Cookies made the evenings. No questions left to ask when the bakery calls there own cookies "Choclate Trouble". :-D Gourmet Cookies!

 

Oh, and did I show you some pictures of my tattoo after I washed away the henna. Abida really did a great job. This night in the dark I couldn´t stop watching the lines and circles and flowers on my hand. Awesome!

 

Actually I said good bye to Logan this morning, but guess what- right now he wrote me, he might come back tonight. Woohou!

 

Last day of work tomorrow. :-/

You´ll have me back soon.

I need to go out for some minutes: RiverWalk!

Und das Bild für die Sommersprossen. :-D

 

 

 

Lizy

 

Freitag, 12.04.13

 

Unbelievable how time is flying! I can´t believe I´ve been here for 2 month. It wqas an awesome time I won´t forget and I really look forward to come back. I made some friends this time and so many important experiences that made me think about life and about myself. I don´t want to miss this time.

 

Thanks so much to all my friends and my familiy!

I love you.  I really do!

 

 

...und zum Abschied zeigt sich Calgary sogar nochmal von der schönen Seite.

 

   

 

 

Weekend 7 - So close to the end...

Sonntag, 07.04.2013
 
Here we go!! Last weekend in Canada and I already had to say good bye to many times. Friday night I´ve been out with LJ for ice cream and a movie (FInding Nemo) and men(!), saying good bye is so damn emotional! I can´t stand that. Everytime I get used to the life somewhere I´m suppossed to leave. But the thing is, I´m always excited for even staying but also for leaving. I can´t wait seeing my family again and living in my own appartment with Svenja, I enjoyed so much being able to talk to her this week and everytimewe talked I was almost crying. But I can´t believe I´m leaving... I can´t...
 
 
Wild Child - Pillow Talk
 
pack my things, i'm leaving
wish i could stop breathing
know you'll be coming back for me
if we fight and make up
if we fight and make up
if we fight, we wake up  lonely

this pillow talk
don't wake me up
my dream is done
i'm  still in love
i know your fears
just lying here
i think i'll leave
please don't my dear
this pillow talk will wake me up
no matter what i'm  dreaming
Yesterday was a weird day. I´ve been tired all day and people around here were in weird moods. Work was not fun at all. I feel like some men are at their period right now. No idea what I did wrong but they are always close freak out just because of simple things you asked them like: "Could you please open that door for me for a second?" What is wrong with you guys??
 
Maybe it´s the weather. It started snowing last week and NOBODY wants winter anymore.
 
A good thing about this weekend is: Logan came back. And with him the nice evenings down here in the staff accomodatin. Listening to music, talking, seeing awesome pictures from his tours. One for example he took on nhis way to Winnipeg. It´s in the middle of the praerie but the fields are frozen, just ice, so it looks like you are driving right through the ocean. Amazing! An other picture he did show me was in Saskatoon. There is a whole in the middle of the street that is sooo deep, that the people put a chair in it, so everybody driving there will be aware of it. And you just see like a few centimeters of that chair. :) so if anybody fells like getting rid of his truck: There you go!
 
This morning, the kitchen was crowded again. Unbelievable, but we´ve been fully booked again tonight. Good for me I do have some friends preparing breakfast for me and always
keeping a seat for me at there table! :)
 
This afternoon I will meet Abida. Yep! She is finally going to paint my arms. Tattootime!
 
10:00am and Logan is still sleeping! Enough of that! I feel like I definitly need to wake him up!
See you later!
 
 
 
 
Afternoon:
So here you have some pictures!
 
 
 
 

Week 7 - Alle weg... :-(

Dienstag, 02.04.2013

Dienstag, 02.04.13

 

Es ist April und die Sommersaison im Hostel beginnt. Gleichzeitig damit kam aber auch die Preiserhöhung und das wiederum brachte 55 CheckOuts gestern mit sich. Klar, die ganzen Langzeitgäste suchen dich jetzt doch lieber ne Wohnung. Und weil wir so viel zu tun hatten gestern, hat Collin mich eingespannt und das wars dann mit nem Day off. Tja... zudem war ich etwas traurig, weil ich verschlafen hab und damit verpasst hab, Logan Good Bye zu sagen, der morgens das Hostel verlassen hat, um wieder auf Tour zu gehen.

 

Als ich dann abends im Garten saß und alles war way to quiet, weil einfach alle, mit denen ich sonst so zu tun hatte, das Hostel verlassen haben und Angel obendrauf noch die Gitarre wieder haben wollte, fühlte ich mich ein bisschen einsam. Und so holte ich meinen Laptop raus, wollte ein bisschen im internet surfen und oooops was war denn das. Auf meinem Desktop war eine Liederliste gespeichert. Für mich. :) Logan muss die erstellt haben, als ich nicht da war und e rmeinen Laptop benutzt hat.

 

Und es waren auch noch echt schöne Songs... Jetzt hab ich wieder ein bisschen Lächeln im Gesicht und starte meinen Housekeeping-Tag.

 

Hier mal eins der Lieder. Die Band gefällt mir echt.

 

 

3:30pm - Shift done! Sun gone... And they really wan tto tell me that we´re going to have SNOW tomorrow!!! No. That´s impossible. I enjoyed that day sooo much. I was supposed to collect garbage in the parking lot and right when I started, Angel came and asked me to join her walking to hte bank. I´m serious, today I walked to the bank with just short pants and a tshirt.

Was morgen auch kommen mag, ich trotze dem, frei nach Wise guys: "Scheiß auf´s Wetter, egal ob man friert - Sommer ist, was in deinem Kopf passiert!"

Die Tiere lassen den Sommer zumindest spüren. So begegnete ich heute nicht nur dem Osterhasen....

...sondern wurde beim Riverwalk auch auf einmal von ungelogen 200 Möwen umschwirrt. Es klingt nach Meer, Sommer und Sonnenschein...

 

... und meinen Apfel zum Lunch musst eich auch noch teilen. :)

Mein kleiner Freund - guckt ein bisschen mürrisch, ist aber gaaaanz nett. :)

Ganz liebe Grüße nach Deutschland,

 

Lisa

Weekend 6 - Indian Eastern and BBQ Party

Donnerstag, 28.03.2013

Samstag, 30.03.13.

 

 

Dies ist ein ganz besonderes Wochenende. Ostern! Und irgendwie haben wir gerade "creepy week" im Hostel - also ganz viele verrückte Menschen, auf Drogen oder sonst was... naja also dachte ich: Perfekte Gelegenheit, mal wieder raus zu gehen. Und da bot es sich dann an, dass Sascha (deutscher Mitbewohner von Dany) eine Abschieds-BBQ-Party schmeißen wolte. Ich habe meinen Chef also darum angebettelt, mich um 8pm schon gehen zu lassen und - woohoo - ich war successful!

Off to Party - Downtown Calgary

Angekommen im dunklen Garten empfing mich also ein riesiges Lagerfeuer und... oh mein Gott: 5 Deutsche! Und die waren so kindisch, dass es schon wieder lustig war und alle so stereotypisch deutsch, dass man sich nur an den Kopf greifen konnte. Als ich dann vor Lachen fast vom Stuhl gefallen bin, war das Fleisch auch durch und ich hab mich mit Sasche auf ne Bank gesetzt zum Futtern - wieso werde cih den Gedanken nciht los, dass dieser Name mich verfolgt??!!

Garten

Feuer

Grillen

Leute

 

Nun ja, Alkohol gab´s auch - aber nicht für mich: Es gab nur Sekt. Das Ende vom Lied war dann, dass heute morgen alle Hangovered waren - außer mir :D. Ich glaub sogar die Katzen haben was abgekriegt. zumindest war DAS der Zustand, den ich heute Vormittag (Sonntag) im Wohnzimmer vorfand.

:) Quiet funny!

Es war auf jeden Fall schön, mal wieder raus zu kommen, aber jetzt bin ich hundemüde und ích glaube ich muss mich nochmal aufs Ohr hauen!

 

Bis demnächst, Lisa.

 

 

Sonntag 31.03.13

 

Heute ist Ostersonntag und seit Tagen planen Abida und ich an unserem Osteressen. Sie wollte mir nämlcih shcon die ganze Zeit mal Curry kochen beibringen. Und heute hat's geklappt. Um 4:oopm, nach ihrer Arbeit, haben wi runs also in der Küche getroffen und weil sich die Nachricht "Abida kocht" wie ein Lauffeuer verbreitet, waren auch schon ein paar andere da.

Zuerst hieß es also Schnippeln!

Dann gings ans Reis kochen.

Das Chicken-Currry wurde am Schluss vorbereitet. Wow! Das ist vielleicht kompliziert. Currypulver aus de Gläschen ist einfacher. Definitiv.

Und so sah das ganze dann am Schluss aus, bevor es 4 (!!!) Stunden kochen musste und wir alle auf unseren Stühlen sitzend vor dem Kochtopf vor Hunger gestorben sind... :-)

  

Als es dann endlich fertig war und wir zum Essen kamen...

 

... Sind wir alle förmlich verbrannt, so scharf war es. Jeder zweite hatte enorme Schweißausbrüche und wirklich jeder hat mit sich gekämpft, aber es war trotzdem ziiiiiemlich lecker. Nachkochen kann ich das aber wohl nicht. :-(

Hier mal die ganze Truppe. Und Abida sah soooo wunderschön aus!

 

Der Abend war trotzdem unglaublich schön. Mein Hennatattoo muss zwar noch ne weitere Woche warten, weil wir es vergessen haben, aber immerhin, ich hab das Henna schon hier unten liegen. Thank you so much, Big Mamá!

Bis um Mitternacht hab ich dann noch mit Logan auf meinem Bett gesessen und ihm die Schultern massiert. Wow, der Kerl hat nen verspannten Rücken. Wir hatten ne ziemlich schöne Zeit zusammen, haben über Bücher geredet, über Reisen, Essen, Gott und die Welt, über Gedanken... und ich staune immer wieder über ihn. Es ist sehr rar, hier in Canada jemanden zu finden, der in Gesprächen in die Tiefe geht, oder einfach auch schon mal nur tiefgehend zuhört. Ich mag ihn und wundere mich immer wieder, wie gut unsere Beziehung funktioniert trotz dem leicht verrückten Sommer, den wir zusammen verbrachten und nach dem ich dachte, der Umgang zwischen uns müsste nun iemlich verkrampft sein. Ist es abe rnicht. Im Gegenteil! Letztens waren wir zusammen mit seinem Van unterwegs. Das war richtig cool Sommerlich vom Gefühl her. Und als wir dann da so saßen meinte ich "Logan, you´re so diffrent!" Und er grinste mcih nur an "You too! I guess we both have been little more crazy last summer!". Und ich trage ein Lächeln auf dem GEsicht...

 

... auch wenn es die letzten drei Tage ab und zu etwas getrübt wurde davon, dass sowohl manche meiner Freunde und Bekanntschaften hier als auch die in Deutschland nicht zu verstehen scheinen, dass ich mich nicht aufteilen kann und das an meinen Nerven zieht. Ich kann nicht einfach hier bleiben, ohne zum Teil nach Deutschlan dzu gehören, weil das mein Zuhause ist und dort meine Familie ist, die ich liebe. Ich brauche jemanden, der Verständnis und auch Interesse für mein Deutschland zeigt, wenn er/sie mich hier drüben behalten will, was mttlerweile ziemlcih viele fordern.

Dasselbe ist aber auch in Deutschland. Ich entscheide mich dafür eine Zeit in einem der beiden Länder zu leben. Das heißt nicht, dass das andere für mich einfach verschwindet. Aber es heißt, dass es nicht mein Alltag ist. Und wenn ich mein Leben genießen will, dann kann ich das nur, indem ich genau in dem Moment lebe, der gerade stattfindet und nicht andauernd in der Vergangenheit oder Zukunft stecke mit den Gedanken. Ich liebe mein Leben und ich liebe auch das Reisen, auch weil es mir Distanz zum jeweils anderen Ort verschafft, die einen klarer Denken lässt. Ich will einfach glücklich sein und mich nicht zerreißen.

Bald bin ich zurück. Und ich freue mich auf den Sommer in Deutschland. Dann werde ich sehen, wie meine Kanadier damit umgehen, dass ich einen Ozean entfernt bin. Ich hoffe irgendwanna kann ich vielleicht aufhören, jedes Mal meine Freunde zu verlieren, wenn ich mal woanders bin. Ich hab euch lieb. Gebt nicht auf, ich bin bald wieder da. Danke, dass ihr so geduldig seid.

 

Lisa

 

Good night, Germany! Good morning, Praerie dogs! ;-)

Week 6 - Und man kann die Zeit immer noch nicht anhalten

Dienstag, 26.03.2013

Montag 25.03.13 - What?! Seriousy?? 2 1/2 weeks left...

This week did start amazing. I´ve been out for dinner with Logan, Colin and Angel to a "german" restaurant tonight and it was pretty much fun.

it´s not much to say about it but that the food is surprisingly good and the place full of stereotypical thinking. Girls wearing Lederhosen, Volksmusik (bevorzugt bayrisch)... Wel, you better see some pictures!

 

WURST - The wo(-u-)rst restaurant in Calgary

 

Collin - sorry, he´s a little shy  ;-)

 

Logan

Collin and Logan

 

Angel and Me - the second one is kind of creepy :-/

 

The Caesar - yep, I finally got my first caesar and it was DISGUSTING! For all of you who don´t know what tjat is - and I bet that are quite a lot of you - look it up: Wikipedia >> Caesar Cocktail Calgary

 

When we came back to the hostel, I was hanging out with Logan in the common room of our staff accomodation and it suprises me how good we come along with each other. It is kind of close even we sad "Good bye for ever!" when we met last time in the summer (= "see you never!"). Right now he´s in the van with Douglas heating it up for the night but it seems to me like he would prefer to be in here with me. at least he told me not to fall asleep for he´s going to come back and prepare me a ginger tea. Well... it´s a difficult job NOT to fall asleep after soooo much of good food.

 

Good night out there!

Yours...

 

 

Mittwoch 27.03.13

 

Die letzten Abende verbrachte ich mit Logan. Wir lagen draußen in der Sonne oder enfach nur hier unten in der Staff Accomodation auf den Sofas. Wenn er "nach Hause" von den Gemüsetouren, dann hieß es icht selten: "What´s for dinner,darling!" und irgendwie fühlt sich das alles so familiar an. EInfach nicht so, als ob wir einander fremad wären.. Er sitzt dann an meinem Rechner, sieht Hockeygame sund ich liege auf meinem Bett, wir plaudern, trinken Wein zusammen, jeden Abend gehen er und Doug für "MT" (=Men-Talk) in den Van für nde Stunde... mit Logan wir aus dem Hostel mehr Alltag als je zuvor. Nun musste er heute morgen leider aufbrechen, aber nur für 2 Tage zum Glück.

 

Home sweet home - with Logan

 

 

Donnerstag, 28.03.13

 Heute Morgen hat mich Dany zum Frühstück zu einem french-canadian restaurant ausgeführt. Das Essen ist mindestens mal ein Foto wert!

Sve, das hätte dir gefallen!

Breakfast @ Cora

 

Jetzt sitze ich am Front Desk, chatte ein wenig mit meiner Herzallerliebsten und hoffe, dass ich bald raus kann. 12 Grad und Sonne sind sooo herrlich! Grüße nach Deutschland!

 

Freitag, 29.03.13

Heiko hat mcih gefragt mal wieder meinen Alltag genauer zu beschreiben. Also... here you go!!!

 

This is it. 06:30am, when Douglas Alarm rings and he is the hell NOT GETTING UP!
Ok.... Trying to sleep another hour but it doesn't really work, cause somebody starts making noise in the commonroom next door and after half an hour I decided to get up to  meet my favourite German Eva in the women's washroom where we start fighting for the better shower. 
07:30am! Time for some good (:-/) breakfast. Lucky me Eva allways got some leftovers at work doesn't matter if the salami is already turning brown, at least it's food and IT'S ALL ABOUT THE FOOD. I start to prepare myself for work at 08:30 so I'll be in the Laundry Room or at Front Desk early enough to keep alive the image of punctual german workers. 08:55 - start work. Tuesday and Wednesday work starts with folding some linen and printing out the check out list for the housekeeping.
10:30 we will start cleaning up rooms, changing the linen and finally at 11:00 ckick everybody out who didn't check out til then. 12:00pm it's finally time to clean the washrooms - but during the last two weeks i always got rid of that for i vacuumed both floors. Yep, that's how you do it!
12:45 I'll start laundry again and fold some linen til 13:15 when my lunchbreak starts. 13:45 it's folding linen again and cleaning stairways and kitchen and common rooms til the end of my shift (3:30pm). Front Desk days are little different. I will start my day 08:55am with checking the websites - 4 in total - for reservations and coopy them into our system. 09:30 it's time to go to the bank - oh, how i love to be there between all those business managers with my dusty old chucks on. :)
11:00 is time for room check. That means I'll take a clip board and print out an inhouse guest list, check if the once that are supposed to check out already checked out and took out all there luggage.  Otherwise I'll cut there lockers - how much I LOVE that - yep, you look nice and dangerous with that cutter. :-D
I'll finish my room check at 11:30am reporting to Angel who didn't check out and which beds hadn't been cleaned by then. After that it's just sitting behind front desk, answering questions, giving away towels and checking people in. By now I got used to the system very well so I'm almost all the time able to do everything by myself. Some days at frontdesk are really busy for we are offering day storage and that means that me - as the volunteer - I will have to run to the storage room about 20 times a day opening it for mostly unfriendly business people. After lunch it's cash out time. So I need to count everything we sold and all the money and take out everything that's more than 400CAD.
And that's almost it.
After that I'm off. And I couldn't wait for that the last ew days because the weather over here is amazing. It's sunny and warm, what means 12 degree aroundish and that's already 30 degree more than in teh beginning of last week - yay!
In the afternoon I'll read my book lying in the sun or hang out with Logan and Douglas feeding the praerie dogs or rabbits with carrots.  I'll sit in front of the hostel watching them playing around. Sometimes these cute little animals will be soooo curious they'll come real close and you feel like you can almost touch them.
Some days i'll also go for a walk to the river or I'll meet somebody in the hostel playing cards or something like that. Most of the evenings are not too interessting. But I enjoy to relax myself and just hang out a little. I realized though that I start really missing close contact to people... friends.
I'll have dinner at 07:00pm aroundish and go to bed at 09:30 - sometimes even earlier.
That's almost it.
Any questions left about my everyday life? Feel free to ask then. :)
Lisa

Weekend 5 -...war etwas ruhiger als geplant.

Montag, 25.03.2013

Heute ist Montag und mein Wochenende neigt sich dem Ende zu. Geplant war ein Hockeygame am Freitag mit LJ, aber hier ändwern die Leute ihre Meinung so schnell wie der Wind seine Richtung.

Ich bin also durch die Stadt geschlendert, hab mir ein Oreo-Caramel-McDonalds-Eis gegönnt und im Buchladen ein Buch gefunden. "Above all things" von Tanis Rideout. Klingt ganz spannend.

Also war erstmal Entspannung angesagt, die ich je nach Wetterlage draußen im Garten in der Sonne oder unten in meinem Bett genoss. Ja, ich hab tatsächlcih auch mal wieder 7 Stunden Schlaf am Stück gehabt, nämlich - und hier kommt das erste Ereignis - : LOGAN CAME BACK! And since he lives down here, Douglas turns off his lights. Die erste Nacht hat mich die Dunkelheit ganz unruhig gemacht, so dass ich gar nciht schlafen konnte. Aber jetzt geht es. Ich genieße Logans Gegenwart voll und ganz. Zwischen uns ist der Umgang wieder genauso ungehemmt wie im Sommer. Endlcih mal einer, der es mir NICHT übel nimmt, dass ich ihn nicht daten will.

 

Ja, und damit kommen wir zur nächsten Geschichte. Dany. Der ist nämlcih irgendwie am zicken. Zum Beispiel habe ich die Woche mal meine CHipkarte im Zimmer liegen lassen und konnte deshalb die Sicherheitstür neben dem Frontdesk, die zu den Räumen führt nicht öffnen. Also hab ich gefragt, ob er es kurz für mich tun würde, da zickt er mich an: "Ich will  nicht für jeden Scheiß von dir aufstehen!" Well... Also hab ich ihn in Frieden gelassen. Samstagsschicht mit ihm ging dann so gut wie wortlos über die Bühne, und als Logan merkte, dass ich mich langweilte, hat er sich dann 2 Stunden zu mir ans Front Desk gestellt und geplaudert.

Samstagabend am Front Desk - Logan hat nen Karton Birnen mitgebracht :)

Ahnliches erfahre ich mit Chris. Der scheint mega eifersüchtig, dass ich Dany treffe und hat auf einem gemeinsamen Shoppingtrip versucht "ganz nebenbei" herauszuquetschen, "ob da was läuft zwischen Dany und mir". Hallo?? Wieso verstehen manche nicht, dass ich ALLEIN hier bin, also: Ich bin keinem eine Rechenschaft schuldig, was ich mache.

Das hat mich gestern zum Kochen gebracht und ich glaube das Ding zwischen Chris und mir hat damit endgültig einen trennenden Knacks gekriegt. Nun ja... man kann nicht für alles kämpfen und muss wissen, welche Dinge sich lohnen um sie zu kämpfen.

 Tour durch Calgary

Das Wochenende nahm weiter seinen Lauf und der Sonntag kam und weil keiner Zeit hatte, wollte ich mich aufmachen zum Music Store - Gitarren spielen. Und ein Kerl erfuhr davon und stoppte mich und fragte, ob er mcih begleiten dürfe.

Und was soll cih sagen: Er ist ein richtig guter Musiker. So verbrachten wir drei Stunden im Axe Music Store Calgary und hatten jede Menge Spaß zusammen - ohne Zickereien! Hach ist das gut!

 

Music Store

 

Heute, am Montag, habe ich ausgeschlafen nachdem meine letzte Unieinwahl nachts um 1am erfolgreich war. Und mich dann auf einen Spaziergang zu Eau Claire Market zum Souvenirshopping aufgemacht - ja und ich habe mehr Geld ausgegeben als ich wollte, aber dafür bin ich auch ein ganzes Stückchen glücklicher, nachdem cih endlcih die Farbe erfahren habe, die der Fluss hier hat: Jade! Bow River glänzt und scheint in den Farben von kanadischem Jade.

River Walk - sogar die Steine haben die Farbe von Jade

Jade-Wasser

Me

On my way back on the River Walk, I got a special guest. Let´s call him Charly, oder Buddyy??? Keine Ahnung. Fact is, he joined me walking for at least five minutes and was quiet and peaceful and kind of happy with that.

 

 My special guest

 

Es ist halb vier und in zwei Stunden werde ich mit Colin, Angel, Logan und vielleicht Dany in einer Bar oder einem Restaurant sitzen und den Abend ausklingen lassen. So lange werde ich noch ein wenig die Praerie Dogs füttern. Es wird Frühling!

Praerie dogs

 

Bis bald

eure Lisa

 

Week 5 - If you don't like the weather, wait a minute!

Montag, 18.03.2013

Wichtige Information:

Die Beiträge werden oft unter einer Überschrift zusammengefasst und NACH UNTEN HIN ERGÄNZT! Es kann also sein, dass es auf den ersten Blick gar nicht so aussieht, als gäbe es was neues. Mittwoch z.B. steht unter Dienstag. Einfach mal Mut zum Scrollen. Thanks!

 

Montag, 18.03.2013

 

Hallo da draußen,

Ich grüße euch mal wieder aus dem Office der OLQP Ranch. Heute morgen hat mich LJ im Hostel eingesammelt und es ging los durch die Prärie in Richtung Berge. Ich habe mir ganz fest vorgenommen, heute etwas für die Uni zu machen, während ich hier oben bin und hab emcih deshalb erstmal eine Weile an den Computer gesetzt um meinen Praktikumsbericht fertig zu schreiben und mit meiner halbfertigen Hausarbeit für "Musik und Computer" weiter zu kommen. Zumindest mit Punkt eins war ich dann auch erfolgreich.

 

Zur Belohnung gabs "Horsiiiies!" (<< special Quotation for Christine).

 

Up @ the barn

Ich wollte heute mal Spongebob reiten, aber der blöde Sack hat sich entgegen der positiven Empfehlungen von LJ keine 5 Schritte von der Herde weg bewegen lassen, also hab ich mir meinen Liebling, Sergeant, geschnappt und dann mit ihm eine lange Runde durch das Camp und den Wald gedreht, bin in schönstem Sonnenschein bei -20 Grad die Rockies hochgetrabt und meinen freien Tag genossen.

 

Spongebob

 

Camptour with Sergeant

Charlie and his brother Roy

 

Und wie man hoffentlich sehen kann, hatte nciht nur ich Spaß. Ich liebe Sergeant dafür, dass man ihn förmlich lächeln sieht. Er ist so ein freundliches Kerlchen.

 

Sergeant live

"-20 Grad? Dass ich nicht lache!"

 

"Nur noch ein Elchlein-Streck-Dich!" (Ein Bild ganz speziell für Svenja!)

 

Ja, ich hab tatsächlich mal richtigen kanadischen Winter bekommen. komischerweise fühlen sich die -20 Grad gar nicht so schlimm an, wie erwartet. Ich hab mir zwar gestern in meinen Chucks die Zehen abgefroren und die dann tatsächlich fast 2 Stunden nachher immer noch nicht gefühlt, aber wenn man aus seinen Fehlern lernt und beim nächsten mal Mamas Winterboots anstatt den Chucks im kniehohen Schnee anzieht, dann kann man es draußen wirklich genießen. Danke Mama, ich wäre gestorben ohne deine Schuhe. :)

 

Wenn ich so mit LJ in seinem Truck sitze, dann merke ich, was anders ist an meinem 2. Canada-Stay verglichen mit dem ersten: Bei meinem ersten Stay hier habe ich Bekanntschaften gemacht. Beim 2. Mal jedoch habe ich FREUNDE gefunden! Und LJ ist da wirklcih das bester Beispiel. Letztes Jahr im Sommer war er mein Boss im Camp. Als er mich am Flughafen abgeholt hat, waren wir so gut wie fremd. Und jetzt, 5 Wochen später, sitze ich neben ihm und habe das Gefühl, alles ist richtig. In seiner Gegenwart bin ich entspannt und genieße einfach nur den Moment.

... und ich merke wieder: Dies war nicht mein letztes Mal in Calgary. Ich komme zurück!

 

Thanks guys, for beeing so openhearted and making my second stay over here in Canada something really special.

 

Eure Lisa

 

 

 

 Donnerstag, 21.03.2013

 

Hey there!

 

This blog is going to be in English again, for my German got so bad, people over here are always laughing about me , as soon as I try to explain anything or check them in in my mother tongue. Weird!!!

 

So today it's Thursday and the weather changes like hell in Calgary. It became winter again today with snow and everything though i have been out in my tshirt all day yesterday and he air out there did smell like spring, like wet grass and sunwarmed pavements.

 

On my way to Dany's

 

Jewel and me

I went to visit Dany and Josie again yesterday, so I would not be bored in the evenings in the hostel, doing the usual things: Hanging out on the bed or couch with the cats, having poutine for dinner and drinking white wine.

 

Right now I'm sitting at front des with Angel and it's a slow and kind of boring day again.

 

Angel

 

Front Desk

Ashley and me (from Saturday)

 

When I look at the calendar I can't believe it's already end of march and there are just 3 weeks left to stay in canada. And I bet this time will fly for I have so many nice plans. For example I will visit Abida on Monday and learn how to cook indian style food. Logan is supposed to come back tomorrow and we will go for dinner with Colin, Angel and maybe Dany to the german restaurant over here.

And as soon as I don't have any plans there are unexpected things coming. I will hang out with some guy called Jason I never talked to before - but that doesn't matter over here - tonight. He was curios about germans and totally amazed that I don't drink beer at all! So he asked me, what I like to drink and I told him I love white wine. So he asked me if I would join him drinking some wine tonight as soon as I'm off work. :) This time I will hopefully learn of my mistakes: Yesterday I drunk wine without eating before and guess what!! I slept all evening and missed the movie. Haha!

 

Me this morning @ bus station

 

View on downtown

 

So... Time over here is like everyday: You don't know in the morning what is going to happen in the evening.

 

Hopefully the weather is going to be good tomorrow. i need some sun.

 

This part is especially for the germans reading my blog:

I know it might be difficult to keep in touch while I'm sooo far away. but I want to thank all of you for writing me and for let me be a part of your lifes though I'm so far away. I also want to apologize if I don't write a lot of private messages at the moment. i feel bad for that, but I'm kind of busy over here and I'm really enjoying the time.

I do not forget you and I will be back soon and spend a lot of time with you. Just please don't be dissapointed if I'm not too talketive right now. I know it must be hard an dI'm sorry. You'll have me back soon. I promise - not forever I'm sure but at least for one year. I really appreciate you caring for me and I like you guys a lot.

 

Kisses,

 

Lisa

Weekend 4 - Enjoying every single minute

Samstag, 16.03.2013

Saturday, March 15th

 

Hey guys,

Working on Friday - it doesn´t happen too often that Angel is vacuuming, so they all wanted me to take a picture of it

It's Ssturday morning. I had a bacon and egg breakfast at Dany's house where I spent the last night. Josie moved into his house yesterday, so we had a video night. Dany even got me some white wine - oh,  how much I was enjoying that.

Wine, Coke, Whiskey - good combination for a friday night ;-)

Ninja and Juju his cats joined me all night. Ninja was  even sleeping on my chest all night. I did not really like cats before but those two are really adorable.

 

Juju

Ninja

Right now I'm lying around on his couch. He did turn on the Tv and I still don't really like it... But well...

 

I also started figuring out my plans for the weekend. After Josie invited me to come back tonight after my evening shift I decided to do that. An other night with two cats in a nice bed in a dark and QUIET room. ;)

 Let´s have some pictures of last night first:

Josie cuddling Ninja (her favourite) - he is like a dog

Dany and Juju (My favourite)

Random pics of the night

 

On Monday the weather is supposed to be better again, which actually means sunny, not warm. It's damn cold over here again and it did snow all day yesterday and didn't stop yet.

 

As soon as I figured out how to upload picture from my phone I will do.

 

So far... What else to say?!

I'm feeling soooo good over here that I was even sad yesterday thinking about that half of my time over here is already over. I don't want to leave, want to spent my summer here. But it is not possible. Maybe I can manage to come back for summer 2014. That would be so great. ant the hostel, Dany will do some biking during the summer. I can´t miss that!

Yesterday I tried to explain somebody how things are working in the hostel in German and I had to realize that I already forgot so many German words again. That's why I decided to write my blog in English again. It's so much easier to speak English for me again than speaking German. Sorry guys, but I really want to keep that for that last 27 days over here.

 

Next week Logan is supposed to be back and we planed to go have dinner at that German restaurant over here. Will be fun. I'll also go see the ponies @ OLQP on Monday.

 

 

During my spare times I´m thinking a lot. I should maybe start to write soe poems again. It amuses me how the distance to Germany always makes me thinking about it. It´s nice to not be under the pressure of having good marks, exams, what ever... just to live every single moment, because they are all worth living. I´m thinking about "the moment", about future and relationships... and I kind of got to the conclusion that we might be not openminded enough to see that their is nothing like decisions you once make and that are valid for the future. It seems to me like we decide in every single moment again about our relationship to person, about our feelings to them, about everything. I feel like changes are the only thing that will not change but go along with all our live. Everything is changing every single moment. So the only thing we can do is to enjoy the moments.

 

Can you understand that?

 

Well... I guess that is it for today. Sorry if I confused you. :)

Und wer mag, kann jetzt unten rechts auf "Kommentar" klicken!

 

See you soon.

 

Lisa

 

 

 

 

Auf dieser Seite werden lediglich die 10 neuesten Blogeinträge angezeigt. Ältere Einträge können über das Archiv auf der rechten Seite dieses Blogs aufgerufen werden.